Gemüse allerlei

Feldgemüse, Getreide & Obst

Unsere Landwirte produzieren nicht nur wohlschmeckende Bergkartoffeln und Saatgut, sondern auch traditionelles Feldgemüse, Getreide und saftige Süßkirschen, die von der Genossenschaft fein säuberlich verlesen, gereinigt, transportfest verpackt und vermarktet werden. Den größten Teil davon macht Rote Beete aus, gefolgt von schmackhaftem Blumenkohl und Kopfkohl, knackigen Salatsorten sowie dem bekannten „Regiokorn-Getreide“. Abgerundet wird unser Angebot mit den beliebten, aromatischen Kordia- und Regina-Kirschen.

Gemüse allerlei

Rohnen


Rote, Gelbe, Weiße und Chioggia Rüben


Die Roten Rüben gehören zu der Familie der Zuckerrüben. Bereits seit der Antike bekannt, finden sie jedoch erst im 16. Jahrhundert in ganz Europa Verbreitung. „Rohnen“, wie sie bei uns in Südtirol genannt werden, zeichnen sich durch ihren typisch erdigen Geschmack und ihr leicht süß-säuerliches Aroma aus. Sie sind wahre Allrounder und passen wunderbar zu feinen Speisen ebenso wie zu deftig-würzigen Gerichten: Als feines Püree oder Cremesuppe, in Eintöpfen, als Ofengericht, in der Pfanne mit etwas Butter gedünstet oder roh und fein gehobelt in Salaten.

Rohnen bringen aber nicht nur Farbe und Abwechslung auf den Teller, ihnen werden auch zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt: Sie fördern die Verdauung, senken den Cholesterinspiegel und wirken blutreinigend. Nicht zuletzt wegen dieser positiven Wirkungen für den Körper ist es wichtig, dass Rote Beete in einer naturbelassenen Umwelt, wie die des Pustertaler Berggebietes, angebaut wird.

Die Pustertaler Saatbaugenossenschaft vertreibt die Roten, die etwas milderen Gelben, die Weißen und die Chioggia Rüben als Rohware nach Bedarf in Säcken zu 5 und 10 Kilogramm. Die Auslieferung der Rohware erfolgt von August bis Ende April. Ein verzehrfertiger Rote Rüben-Salat mit Streifenschnitt und langer Haltbarkeit ist ganzjährig erhältlich (500 g Beutel, vakuumverpackt, 24 Beutel je Karton).

Kohl


Blumenkohl aus Südtirol
besticht durch seine Qualität. Sie ist einer der Gründe, warum wir mit unserem Blumenkohl Marktführer in Italien sind. Von Turin bis Triest, von Verona bis Neapel, sogar auf Sizilien setzen die Händler auf Blumenkohl aus dem Pustertal. Er wird früh morgens ab 5:00 Uhr geerntet. Die morgendliche Kälte kommt der Frische und Haltbarkeit des Pustertaler Blumenkohls zugute. Im Laufe des Vormittags trifft die Ware dann in der Genossenschaft ein und nach einer Qualitätskontrolle wird das Gemüse noch am selben Tag an die verschiedenen Großhändler in ganz Italien ausgeliefert. Aufgrund effizienter Logistik liegt unser Blumenkohl max. 36 Stunden nach der Ernte in den Regalen. An Frische also kaum zu übertreffen!

Ebenso wie der Blumenkohl ist unser Weißkohl auch ein absolutes Qualitätsprodukt. Aus der Südtiroler Küche kaum wegzudenken, wird dieser in zwei Varianten serviert: Egal ob als Füllung von „Puschtra Tirschtlan“, als „Erdepflblattlan“ oder zu Speckknödel und Hauswurst - als Sauerkraut ist er eine beliebte Beilage zu vielen deftigen Gerichten, vor allem in Herbst und Winter. Sauerkraut, also fermentierter Weißkohl, zählte vor noch nicht all zu langer Zeit zu den wichtigsten Vitaminlieferanten vor allem in der kalten Jahreszeit, und wird heute wie damals auch deswegen gern gegessen.

Aus Weißkohl wird aber auch unser geliebter, traditioneller „Krautsolot“ gemacht. Dieser ist schön knackig, schmackhaft und kalorienarm, zudem reich an Vitamin C und Mineralstoffen und sehr bekömmlich.

Salate

 

Unsere Salate gehören zum Freilandgemüse und kommen in den Genuss des besonderen Klimas und der fruchtbaren Böden Südtirols. Die Höhenlagen mit ihren warmen, sonnigen Tagen und frischen Nächten lassen das Gemüse langsamer reifen. Dadurch entwickelt es mehr Aroma. Selbstverständlich sind auch unsere Salate mit dem Südtiroler Qualitätszeichen ausgezeichnet. Es garantiert die Herkunft von Südtiroler Höfen, einen umweltschonenden und verbraucherfreundlichen Anbau und eine erntefrische Lieferung. Sowohl unser Zuckerhut als auch unser Radicchio stecken voller guter Eigenschaften. Beide Salate sind knackig, schmackhaft, vitaminreich und zu jeder Jahreszeit eine wahre Gaumenfreude: Im Winter mit herzhaften Speckstreifen und Nüssen, im Sommer auch mal mit frischen Erdbeeren.

Der Südtiroler Radicchio bildet durch die höhenbedingte längere Reifezeit eine besonders kräftige rote Farbe, viele gesunde und appetitanregende Bitterstoffe und einen intensiven Geschmack aus.

Süßkirschen


Die sonnenverwöhnten, handgepflückten Süßkirschen aus dem Pustertal überzeugen durch ihr ganz besonderes Aroma. Milde Tage und kühle Nächte lassen sie optimal reifen und verleihen ihnen einen herrlich vollen Geschmack und eine unverwechselbare Süße. Durch die klare Bergluft bildet sich die natürliche Widerstandsfähigkeit der Bäume aus. Die kurzen Transportwege sorgen dafür, dass die Kirschen frisch und unbeschädigt auf unseren Tisch kommen. Die vitaminreiche Kordia-Kirsche besticht durch ihre Größe und die außergewöhnliche Herzform. Ihr Fleisch ist fest und saftig zugleich und verfügt über einen harmonischen Säureanteil. Die Regina-Kirsche zählt dank ihres leckeren, süß-säuerlichen Geschmacks ebenfalls zu den beliebtesten Kirschsorten. So ernten wir jährlich ca. 3.500 Kirschbäume mit einem Ertrag von etwa 5 Tonnen.

Kontakt

Pustertaler Saatbaugenossenschaft Landw. Ges.

I-39031 Bruneck - G. Marconistr. 7
Tel. +39 0474 555 116
Fax +39 0474 555 338

Schreiben Sie uns

E-Mail:
info©patate-brunico.it
Mo-Fr: 8.00 - 12.00 Uhr & 13.30 - 17.30 Uhr
MwSt.Nr. 00126490218
Impressum | Privacy | Cookies

Pusterer Bergkartoffel